Dalay Honduras Dunkel

Wir hören häufig den Wunsch nach einer Zigarre, die schokoladig schmeckt. Und welche Zigarre schmeckt schokoladiger als die urtypische Maduro aus dem Zigarrenboom Ende der neunziger Jahre? Und genau diese Aromatik hat unser hauseigener Masterblender Michael Grossklos in der Dalay Honduras Dunkel Serie eingefangen. Die Zigarre erinnert mit ihrem hohen Qualmvolumen und ihrer deutlichen Süße an die glorreichen Zeiten als Salih noch blutjung seine ersten USA-Reisen antrat. Mit dem fetten Charger über die Route 66 und einer süßen Maduro in der Schniss - Dieses Gefühl weckt die Zigarre bei uns. Zur selben Zeit brachte er als einer der Vorreiter in Europa die Maduro nach Deutschland. Anfangs wollten die Alteingesessenen nicht an den Erfolg dieser dunklen und manchmal sogar platt gedrückten (box pressed) Zigarren glauben. “Sowas will doch keiner rauchen. Connecticut Shade ist die Zukunft”. 


Seit dem hat sich die Maduro mit großem Erfolg durchgesetzt. Nun zweifelt niemand mehr an ihr. Schokolade und Kakao sind die deutlichsten Aromen, die wir in der Dalay Honduras Dunkel Serie schmecken. Hinzu kommen noch sehr aromatischer, kräftiger Assam-Tee, braunem Zucker und Melasse. Dabei ist die Zigarre keineswegs "zu süß" sie hat eine angenehme und deutliche Süße, diese wird aber nie zu viel. Die Süße und der Kakao sind ein roter Faden durch den Verlauf der Zigarre, um den sich die restlichen Aromen sammeln. 


Seite 1 von 1
5 Artikel gefunden , zeige Artikel 1 - 5