“Mit welcher Zigarre soll ich beginnen?”

Eine gute Frage. Die Auswahl aus tausenden von Zigarren wirkt zu Beginn einschüchternd. Erfahrene Zigarrenraucher und -verkäufer empfehlen leichte Zigarren aus der Dominikanischen Republik oder Honduras. Warum soll ich mit einer milden Zigarre beginnen, anstatt sofort die legendären kubanischen Havannas zu rauchen? Das Zigarrengenießen kann mit den meisten Hobbys verglichen werden, wie z.B. dem Kochen. Wir starten eher mit einem einfachen Gericht, wie einem Rührei, anstatt uns gleich an den komplizierten Rehrücken heranzuwagen. Wie jede Leidenschaft hat auch das Rauchen von Premium Zigarren einen Beginn, bei dem es Praxis erfordert um die Erfahrungsleiter nach oben zu erklimmen.

Milde Zigarren sind in der Regel am Besten geeignet für Beginner, da das Verstehen und Genießen der unterschiedlichen Aromenprofile und Tabaksorten ein Schlüssel zum Zigarrengenuss darstellt.
Eine milde Zigarre übermannt Dich nicht. Nikotinstarke Zigarren können Anfänger bis hin zur Übelkeit überfordern. Das erinnert mich an folgende Regel: Nicht inhalieren! Unabhängig davon wie mild die Zigarre ist sollte Tabakqualm nie inhaliert werden.

Mild bedeutet nicht langweilig.

Im Laufe der Jahre verändert sich der Geschmack und Zigarrenliebhaber greifen eher zu vollmundigen, nikotinreichen Zigarren, weil sie sich mehr Aroma wünschen.
Auf der anderen Seite bedeutet mild nicht gleich fad. Es gibt viele milde Zigarren mit einem spannenden Aroma, die mich immer noch begeistern.

In den letzten Jahrzehnten begannen die renommiertesten Zigarrenhersteller ihre milden Zigarren mit hellen Deckblättern zu versehen, wie z.b. Connecticut(USA) oder Ecuador Connecticut(Ecuador). Witzig, dabei sind diese Genetiken eher bitter bis pikant im Geschmack, aber es vermittelt unserer Psyche Milde. Ecuador Connecticut ist ein bis zwei Farbnuancen dunkler als Connecticut.
Neben den milden hellen Zigarren würde ich für die Erstbestellung auch Zigarren mittlerer Stärke mit dunkleren Deckblättern empfehlen. Es gibt exzellente mittelkräftige Einsteiger-Zigarren die dem Beginner Vielfalt bieten.

Dalay Reserva Natural – Corona
Die Dalay Reserva Natural ist eine leichte Longfiller-Zigarre. Sie eignet sich hervorragend für Einsteiger oder einen unbeschwerten Genuss über den Tag. Dabei besticht die Dalay durch ihren milden und doch vollen Geschmack. Subtile Gewürznoten begleiten den angenehmen Rauchgenuss. Die Zigarre zeichnet sich durch ihren sorgfältigen Aufbau und ihren exzellenten Abbrand aus.
dalay-natural-corona

 

 

Thomas Hinds – Short Churchill
Tabak aus Honduras als Einlage und Umblatt vereint mit einem Ecuador-Deckblatt, fertig ist eine der beliebtesten Premiumzigarren Nordamerikas: die leicht bis mittelstarke, aromatische Thomas Hinds überzeugt Einsteiger sowie Zigarrenliebhaber.
blog-thomas-hinds-natural-short-churchill

 

 

José Dominguez – Fino
Die José Dominguez zählt zu den mildesten Zigarren aus der Dominikanischen Republik.
Ich schätze sie als feine aber aromareiche Zigarre, die die typisch fruchtig holzige Geschmacksentfaltung perfekt umsetzt. Das Deckblatt ist ein helles makelloses Connecticut Shade. Es zählt zu den schönsten Connecticuts die ich kenne.

CAO OSA – Lot 54
Die CAO OSA ist die mittelkräftige Zigarre im Mix. Das dunkle Deckblatt bringt eine extra Portion Süße mit.
blog-osa-lot-54Das Einsteiger Set
Starte mit diesem Set in die wunderbare Welt der Zigarren, Du Anfänger. :o)